operklosterneuburg mit zwei Meisterwerken

Don Carlo Szenenbild

Gleich zwei Produktionen stehen heuer auf dem Programm der operklosterneuburg: Erstmals aufgeführt wird Vincenzo Bellinis „Norma“, ein da capo gibt es von Giuseppe Verdis „Don Carlo“. Der Ticketverkauf ist bereits gestartet, Frühbucherbonus gibt es bis Ende Februar.

Wegen des Riesenerfolges mit Giuseppe Verdis „Don Carlo“ Produktion im Vorjahr, mit der Michael Garschall sein 25. Jahr als Intendant im Kaiserhof feierte und der Tatsache, dass Günther Groissböck sich für die Produktion, die er auch als Regisseur wesentlich mitgestaltet hat, auch 2024 wieder Zeit genommen hat, gibt es nun eine Wiederaufnahme dieser Erfolgsproduktion! Die Besetzung ist nahezu unverändert geplant: Neben Günther Groissböcks Filippo singen wieder Karina Flores, Arthur Espiritu und die fulminante Margarita Gritskova sowie Daniel Schmutzhard in seinem Debüt als Posa. Aber Achtung: Es gibt nur fünf Abende, in denen Don Carlo um die mit Filippo II verheiratete Elisabeth kämpft.

Die eigentliche Premiere des Jahres 2024 gilt aber Vincenzo Bellinis wohl bekanntester Oper, nämlich seiner „Norma“. Lange Zeit in Vergessenheit geraten wurde dieses Meisterwerk der Belcanto Oper in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts vor allem durch die Aufführungen des Werkes mit der Operndiva Maria Callas beim Publikum wieder zum Hit. Das berühmte „Casta diva“, der wunderbar lyrischen Arie der Norma ist seither nicht nur auf den Opern- und Konzertbühnen unzählige Male erklungen, sondern erklingt bis heute in vielen Werbespots zur musikalischen Untermalung. Die unglückliche Liebe der Druidenpriesterin Norma zu dem Römischen Prokonsul Pollione inspirierte Bellini zu wunderbarer Musik – ein musikalischer Leckerbissen für alle Belcanto-Fans.

Wurde schon „Don Carlo“ im Vorjahr ein Triumph für alle Sänger, so wird auch die Produktion von „Norma“ in ähnlicher Besetzung mit Karina Flores, Arthur Espiritu als Norma und Pollione sowie Margarita Gritskova als Rivalin Adalgisa lassen einen spannenden und mitreißenden Opernabend erwarten. Als Oroveso wird übrigens der junge Bass Benjamin Pop, Sängerentdeckung des Jahres 2023, debütieren, der auch den Carlo V in „Don Carlo“ gibt.
Das Dirigat liegt in den bewährten Händen von Christoph Campestrini, der auch die speziellen Fassungen der beiden Opern für Klosterneuburg erstellt hat.

Tickets für alle Vorstellungen sind bereits erhältlich:
Tel. 02243 / 444 - 351, E-Mail: kulturamt@klosterneuburg.at oder über das Kartenbestellformular auf www.operklosterneuburg.at zu buchen – und wie jedes Jahr gibt es bis 29. Februar den Frühbucherbonus von 10 Prozent auf alle Tickets (mit Ausnahme der Premiere von „Norma“ und der Rotary-Benefizvorstellung).

Online Ticketkauf:
https://shop.eventjet.at/klosterneuburg

Termine der operklosterneuburg 2024 im Kaiserhof des Stiftes Klosterneuburg:

„Norma“
Premiere: 06. Juli
Vorstellungen: 09. (Rotary), 12., 20., 25. Juli, 04. August
Beginn: 20.30 Uhr

„Don Carlo“
Wiederaufnahme: 18. Juli
Vorstellungen: 23., 28., 30. Juli sowie 01. August
Beginn: 20.00 Uhr

Oper für Kinder: „Hexe Lilly
27. Juli, Beginn 16.00 Uhr ‒ Babenbergerhalle


29.01.2024

Aktuelles

Tulpen vor dem Rathaus

Erstes Fest für den Frühling

Mit einem Fest den Frühling begrüßenKlosterneuburg startet heuer mit einem viertägigen Fest in den Frühling....

Plakat Mittelalterfest

Mittelalterfest 2024

Stift und Stadt feiern: Mittelalterfest 04. & 05. Mai, Stift Klosterneuburg, Stiftsplatz Die Klosterpforten...

Albertina Klosterneuburg

Albertina in Klosterneuburg: Eröffnung und Open House

Eröffnung am 10. AprilMit ihren 65.000 Kunstwerken der zeitgenössischen Kunst braucht die Albertina mehr...

Katharina Gudmundsson als Papagena, operklosterneuburg für kids

Oper für Kinder

Mit „Papagena II“ steht in diesem Jahr wieder eine Opernproduktion speziell für Kinder auf...

weitere Beiträge

Seiteninhalt teilen:

Weiterleiten mit FacebookWeiterleiten mit LinkedInWeiterleiten mit Twitter