Gunar Letzbor „Im Geigenhimmel“

Achtung: dieser Eintrag ist nicht mehr aktuell!

Gunar Letzbor

Jakob Stainer, 1658 zum offiziellen Geigenbauer am Innsbrucker Hof berufen, zog die bedeutendsten Geiger der damaligen Zeit in seiner Werkstatt an: Giovanni Buonaventura Viviani, Johann Heinrich Schmelzer, Giovanni Pandolfi Mealli und sogar Heinrich Ignaz Franz Biber reisten nach Tirol, um diesen „Meister seines Fachs“ zu treffen und seine Instrumente zu kaufen. Die Begegnung mit dem „Gott des Geigenbaus“ war ein inspirierendes Erlebnis für beide Seiten: die Kunst des Violinspiels in wurde in ungeahnte Höhen vorangetrieben und Meister Stainer konnte von den Ansprüchen großer Geiger lernen und so den Geigenbau revolutionieren.

Gunar Letzbor hat einige Jahre als Konzertmeister in bedeutenden Ensembles der Alten Musik gespielt, bevor er 1989 sein eigenes Ensemble gründete. Seither hat er zahlreiche Barockwerke in den Archiven ausgegraben und erstmals wieder aufgeführt. Deshalb nennt er Ars Antiqua Austria auch „Ensemble für neue Barockmusik“. Werke von Georg Arnold, Giovanni Buonaventura Viviani, Heinrich Ignaz Franz Biber stehen auf dem Programm. 

Veranstaltungsort: Augustinussaal


Karten zu € 32,--/29,--


Termin
OrtAugustinussaal
Stiftsplatz 1
3400 Klosterneuburg
Telefon 1+43 2243 444 351
E-Mail-Adressekulturamt@klosterneuburg.at
WebTICKETS

Zum Routenplaner